< zurück

Energiekongress zur Lausitz in Cottbus

Auf Einladung der CDU Brandenburg trafen sich europäische Fachleute in Cottbus, um sich über Chancen und Herausforderungen der Strukturentwicklung in der Lausitz auszutauschen. CDU-Landeschef Ingo Senftleben und der Europaabgeordnete Dr. Christian Ehler waren sich einig, dass Brandenburgs Energieregion eine gute Zukunftsperspektive habe. Dafür müssten Europa, Bund und Land an einem Strang ziehen. „Die Landesregierung muss sich endlich an die Spitze der Bewegung setzen und in einem Lausitzministerium Kompetenzen vor Ort bündeln“, sagte Senftleben. Gastredner auf dem Kongress waren unter anderem Anna Colucci, Abteilungsleiterin in der Europäischen Kommission, Oliver Wittke, Parlamentarischer Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, Stanislaw Tillich, Co-Vorsitzender der Kohle-Kommission, und Professor Reinhard Hüttl, Leiter des Fachgebiets Bodenschutz und Rekultivierung an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg.
Nach oben