15.08.2020

Dr. Sabine Buder im Wahlkreis 59 nominiert

Auf dem Nominierungsparteitag der CDU im Bundestagswahlkreis 59 (MOL-BAR II) wurde die Biesenthaler Tierärztin Dr. Sabine Buder als Kandidatin für den Bundestag nominiert. Mit 110 Stimmen zu 105 Stimmen schlug sie den Amtsinhaber Hans-Georg von der Marwitz MdB knapp. Der Friedersdorfer Landwirt ist seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. Dr. Sabine Buder versprach einen engagierten Wahlkampf. Ihre Stärke seien die persönlichen Gespräche. Dass sie die Menschen mitreißen kann, hatten die Mitglieder bereits in den letzten Wochen und Monaten bei ihrer Tour durch die Ortsverbände erleben können.

Der unterlegene Kandidat Hans-Georg von der Marwitz MdBdankte den Mitgliedern für die bisherige Unterstützung. „Ihr habt mich jetzt in den Ruhestand verabschiedet“, so der Friedersdorfer. Ein Jahr wird er jetzt noch die Region im Bundestag vertreten bis zur Konstituierung des 20. Deutschen Bundestages. Die Mitglieder verabschiedeten ihn mit anhaltendem Applaus und stehenden Ovationen.

Die Mitgliederversammlung in der Erich-Wünsch-Halle in Bernau brach alle bisherigen Teilnehmerzahlen. 221 Mitglieder waren zum Parteitag gekommen. Wahlberechtigt sind alle Mitglieder im Bundestagswahlkreis, damit der gesamte CDU Kreisverband Märkisch-Oderland und 4 Ortsverbände der CDU Barnim (Ahrensfelde, Bernau, Panketal und Werneuchen). Bei der Abstimmung wurden 218 Stimmen abgegeben, davon 2 Enthaltungen und eine ungültige Stimme.

Die CDU Kreisvorsitzende Märkisch Oderland, Kristy Augustin MdL, dankte Hans-Georg von der Marwitz MdB für seine bisherige Arbeit und gratulierte der gewählten Kandidatin. „Mit Dr. Sabine Buder haben wir eine engagierte Kandidatin gewonnen, die es schafft, die Menschen zu begeistern. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit.“, so Kristy Augustin.

Nach oben